Skip to main content
main-content

Ärzte Zeitung: Im neuen Jahr Online-First

Zu Beginn des neuen Jahres tut sich viel bei der „Ärzte Zeitung“: Springer Medizin stellt sein gesundheitspolitisches Leitmedium auf eine Online-First-Strategie um. Zugleich reduziert sich die Frequenz der gedruckten Ausgaben von drei auf zwei. Die bislang dienstags und donnerstags erscheinenden E-Paper-Ausgaben werden eingestellt, und die App erneuert. Die gedruckte „Ärzte Zeitung“ erscheint ab dem 8. Januar 2020 immer mittwochs und freitags.

Mit der neuen Strategie will die Ärzte Zeitung stärker auf die Bedürfnisse der niedergelassenen Ärzte eingehen. Und die brauchen heute, wo die Zeit in den Praxen immer knapper wird, aktuelle Informationen für ihr Berufsleben umfassend, schnell, kompakt und kompetent! Deshalb erweitert die Ärzte Zeitung ihre digitale Angebotspalette und ermöglicht den Medizinern das Angebot der Ärzte Zeitung orts- und zeitunabhängig auf jedem Device zu nutzen. Parallel dazu bleiben zwei Printausgaben pro Woche bestehen. Darin stellt die Redaktion der Ärzte Zeitung das Wichtigste der Woche in seiner Tiefe und seiner Vielfalt zusammen – medizinisch, gesundheitspolitisch und stets auf den Praxisalltag abgestimmt.

Neuer Inhalt

Mit dem neuen Online-Auftritt der Ärzte Zeitung ist die Digital-Strategie bestens vorbereitet: Sämtliche Inhalte lassen sich auf allen Devices optimiert darstellen. Und Ärzte können auf die Informationen zugreifen, wenn sie diese benötigen. Um dem knappen Zeitbedarf der Ärzte gerecht zu werden, bietet etwa das „Studien-Update“ die wesentlichen Originalarbeiten der vergangenen Tage auf einen Blick.

 Ein weiteres Novum: Die Ärzte Zeitung startet eine Podcast-Reihe und ist mit diesem Format auf noch mehr Kanälen verfügbar. Damit kommt die Ärzte Zeitung insbesondere den Mediengewohnheiten von jüngeren Ärzten entgegen. Hören Sie gleich mal rein.

Unsere Bescherung vor der Bescherung – die neue „Ärzte Zeitung“. 9 Mal in der Woche, auf allen Kanälen, 7 Mal digital und 2 Mal in Print.